Seminare für Schauspieler

Wir bieten regelmäßig zweitägige Wochenendseminare zu unterschiedlichen Themen an, die mit ca. 4-6 Wochen Vorlauf hier angekündigt werden. Wer über unseren Verteiler direkt informiert werden möchte, kann uns dies unter ub@coachingteamfb.de mitteilen.

Hier geht es direkt zu den nächsten Seminarterminen:

Frank Betzelt – Einführung in die Präsenz-Arbeit

Teresa Harder – Kameraseminar für junge Talente

Teresa Harder – Kameraseminar für junge Talente

Fördermöglichkeiten

Unsere Seminare und Trainings können gefördert werden.

Hierzu weitere Infos

Wir bieten Seminare zu folgenden Schwerpunkten an:

Einführung in die Cechov-Methode (Frank Betzelt)

Szenenarbeit mit Cechov und Aufstellungen (Frank Betzelt)

Filmschauspiel für junge Talente (Teresa Harder)

Kameraseminar für junge Talente (Teresa Harder)

Einführung in die Präsenz-Arbeit (Frank Betzelt)

Szenenarbeit mit der Chubbuck-Methode (Frank Betzelt)

Casting: Davor, währenddessen und danach (Nina Haun und Frank Betzelt)

Herausforderungen am Set (Frank Betzelt)

Das Spiel vor der Kamera (Kai Ivo Baulitz)

Tierarbeit und Imitation im Film (Frank Betzelt)

Sprache im Film (Frank Betzelt)

Kommunikation zwischen Regisseuren und Schauspielern (Frank Betzelt)

 

Unsere nächsten Seminartermine:

 

Frank Betzelt – Einführung in die Präsenz-Arbeit

Inhalt
Beim Spielen völlig präsent zu sein, mit hoher Intensität und wachen Sinnen, und sich vor der Kamera richtig wohl zu fühlen ist gerade für die Nahaufnahme wesentlich. Dieses Training verstärkt die emotionale Durchlässigkeit, die innere Kraft und Tiefe, die persönliche Ausstrahlung, die Konzentrationsfähigkeit und schafft mehr Stabilität und Klarheit. Man kann damit wirkungsvoll sein schauspielerisches Instrument weiterentwickeln und die Beziehung zur Kamera verbessern.
Die Techniken dieser Arbeit lassen sich am Set oder vor Castings nebenher anwenden, ohne dass es jemand bemerkt, so dass man unauffällig und sehr effektiv Lampenfieber nutzbar machen und sich sammeln kann. Sie ermöglichen auch die Regeneration während eines langen Drehtags sowie mehr Gelassenheit an drehfreien Tagen.
Das Einführungsseminar ist Voraussetzung für die Teilnahme am Präsenz-Training.

Zeit & Ort
Samstag, 14. und Sonntag, 15. Oktober 2017, jeweils 10-18 Uhr
Frankonia Höfe, Prenzlauer Allee 36, 10405 Berlin , Aufgang F, 4. OG
Teilnehmer
6-8 Personen, auch Regisseure, Autoren o.ä. können teilnehmen

Teilnahmevoraussetzung
3 Jahre kontinuierliche Praxis in Ausbildung und/oder Beruf

Gebühr
Teilnehmer € 260 zzgl. MwSt.

Einführung in Einzelstunden
Alternativ zum Seminar kann die Einführung auch in 4-5 Einzelstunden
à 85 € stattfinden.
Bei Interesse bitte per e-mail an fb@coachingteamfb.de.

Anmeldung für das Seminar
Bitte schickt mir Bewerbungen mit Vita, Demoband-link soweit vorhanden und Telefonnummer per E-Mail an fb@coachingteamfb.de. Erst nach schriftlicher Zusage meinerseits kann sicher von einer Teilnahme ausgegangen werden. Ich rate allen angemeldeten Schauspieler/innen, die betreffenden Tage sperren zu lassen. Bei Absage der Teilnahme 3 Wochen vor Seminarbeginn wird eine Stornogebühr von 20% fällig, in den letzten 10 Tagen 80%, zwei Tage vor Seminarbeginn wird die volle Seminargebühr fällig. Bei schwerwiegenden Gründen wie Erkrankung oder Unfall, deren Bekanntgabe spätestens am Vorabend vor Seminarbeginn und plausibler Anzeige, z.B. Attest, fällt nur eine Stornogebühr von 30% an. Stellt man einen adäquaten Ersatzteilnehmer, fällt keine Gebühr an. Absagen in den letzten 7 Tagen bitte unbedingt per Telefon (0177 2151493).

 

Teresa Harder – Kameraseminar für junge Talente

Inhalt
Dies ist ein Aufbauseminar für Schauspieler, die als Grundvoraussetzung das Seminar FILMSCHAUSPIEL FÜR JUNGE TALENTE besucht haben.
Neben der Vertiefung der schauspielerischen Grundlagen wird das Spiel vor der Kamera das zentrale Thema sein. Filmszenen werden aufgenommen, das gedrehte Material ausgewertet und die gewonnene Erkenntnis in einer zweiten Runde umgesetzt.
Bewerbungen an th@coachingteamfb.de.

Zeit & Ort
Samstag, 28. und Sonntag, 29. Oktober 2017, jeweils 10-19 Uhr
Frankonia Höfe, Prenzlauer Allee 36, 10405 Berlin, Aufgang F, 4. OG

Teilnehmer
Max. 6 – 8 Personen, auch Regisseure, Autoren o.ä. können teilnehmen

Zuschauer
Regisseure, Autoren u.a. Filmschaffende sind als Zuschauer herzlich eingeladen.

Gebühr
Teilnehmer € 290 zzgl. MwSt.
Zuschauer € 145 zzgl. MwSt.

Anmeldung
Bitte schickt mir Bewerbungen mit Vita, Foto/Portrait, Demoband bzw. Online-Link soweit vorhanden und Telefonnummer per E-Mail an th@coachingteamfb.de oder Post. Erst nach schriftlicher Zusage meinerseits kann sicher von einer Teilnahmeausgegangen werden. Ich rate allen angemeldeten Schauspieler/innen, die betreffenden Tage sperren zu lassen. Bei Absage der Teilnahme 3 Wochen vor Seminarbeginn wird eine Stornogebühr von 20% fällig, in den letzten 10 Tagen 80%, zwei Tage vor Seminarbeginn wird die volle Seminargebühr fällig. Bei schwerwiegenden Gründen wie Erkrankung oder Unfall, deren Bekanntgabe spätestens am Vorabend vor Seminarbeginn und plausibler Anzeige, z.B. Attest, fällt nur eine Stornogebühr von 30% an. Stellt man einen adäquaten Ersatzteilnehmer, fällt keine Gebühr an. Absagen in den letzten 7 Tagen bitte unbedingt per Telefon ( 0177-3022261).

 

Teresa Harder – Kameraseminar für junge Talente

Inhalt
Dies ist ein Aufbauseminar für Schauspieler, die als Grundvoraussetzung das Seminar FILMSCHAUSPIEL FÜR JUNGE TALENTE besucht haben.
Neben der Vertiefung der schauspielerischen Grundlagen wird das Spiel vor der Kamera das zentrale Thema sein. Filmszenen werden aufgenommen, das gedrehte Material ausgewertet und die gewonnene Erkenntnis in einer zweiten Runde umgesetzt.
Bewerbungen an th@coachingteamfb.de.

Zeit & Ort
Samstag, 18. und Sonntag, 19. November 2017, jeweils 10-19 Uhr
Frankonia Höfe, Prenzlauer Allee 36, 10405 Berlin, Aufgang F, 4. OG

Teilnehmer
Max. 6 – 8 Personen, auch Regisseure, Autoren o.ä. können teilnehmen

Zuschauer
Regisseure, Autoren u.a. Filmschaffende sind als Zuschauer herzlich eingeladen.

Gebühr
Teilnehmer € 290 zzgl. MwSt.
Zuschauer € 145 zzgl. MwSt.

Anmeldung
Bitte schickt mir Bewerbungen mit Vita, Foto/Portrait, Demoband bzw. Online-Link soweit vorhanden und Telefonnummer per E-Mail an th@coachingteamfb.de oder Post. Erst nach schriftlicher Zusage meinerseits kann sicher von einer Teilnahmeausgegangen werden. Ich rate allen angemeldeten Schauspieler/innen, die betreffenden Tage sperren zu lassen. Bei Absage der Teilnahme 3 Wochen vor Seminarbeginn wird eine Stornogebühr von 20% fällig, in den letzten 10 Tagen 80%, zwei Tage vor Seminarbeginn wird die volle Seminargebühr fällig. Bei schwerwiegenden Gründen wie Erkrankung oder Unfall, deren Bekanntgabe spätestens am Vorabend vor Seminarbeginn und plausibler Anzeige, z.B. Attest, fällt nur eine Stornogebühr von 30% an. Stellt man einen adäquaten Ersatzteilnehmer, fällt keine Gebühr an. Absagen in den letzten 7 Tagen bitte unbedingt per Telefon ( 0177-3022261).

 

Fördermöglichkeiten

Bei folgenden Institutionen bestehen Fördermöglichkeiten für Seminare und Trainings (im Einzelfall auch für persönlichen Unterricht).
Nach Klärung mit der jeweiligen Förderinstitution, können auch “Pakete” mit mehreren Seminaren und/oder Trainings-Zehnerkarten vereinbart werden. Absprachen hierfür bitte mit Ute Brandt ub@coachingteamfb.de. Ratenzahlungen sind u.U. möglich.

GVL
https://www.gvl.de/
Voraussetzungen: Mitgliedschaft; Antragstellung und individuelle Absprache vor Kursbeginn
Fördersumme: ca. ein Drittel der jeweiligen Antragssumme; die maximale Gesamtfördersumme wird individuell festgelegt
Dauer: ggf. 3 Jahre ab der ersten Förderbewilligung
Ansprechpartner: Herr Jarema (030 48483-697)

Bundesministerium für Bildung und Forschung: „Bildungsprämie“
http://www.bildungspraemie.info/
Voraussetzungen: Beratungsgespräch vor Antragsstellung für berufsbegleitende Weiterbildung; Erwerbstätigkeit bzw. keine Bezüge durch Bundesagentur für Arbeit; zu versteuerndes Jahreseinkommen darf € 20.000,- nicht übersteigen
Fördersumme: die Hälfte der Weiterbildungskosten, max. jedoch € 500,-
Ansprechpartner: kostenlose Hotline: 0800 2623000 mit Hinweis auf regionale Beratungsstellen

Gerne stellen wir die jeweils erforderlichen Teilnahmebestätigungen aus.

Wendet Euch hierfür bitte an Ute Brandt ub@coachingteamfb.de.

 

Frank Betzelt – Einführung in die Cechov-Arbeit

Michael Cechovs Methoden der Figurenentwicklung ermöglichen eine erstaunliche Verwandlung der Ausstrahlung, des Körpergestus, des spontanen Verhaltens und des inneren Erlebens. Es entstehen Figuren mit großer Vielschichtigkeit und Tiefe, und der Schauspieler bekommt einen körperlich-emotionalen Zugang zur Rolle, der am Set verlässlich abrufbar ist. Cechovs Arbeit mit Körper und Imagination regt in hohem Maße Kreativität, Phantasie und Spielfreude an, da man sich weit über die eigene Lebenserfahrung und über psychologisches Denken hinausbewegt. Durch das Training dieser Techniken werden Schauspieler intuitiver, vitaler, körperlich ausdrucksstärker, flexibler und kraftvoller.
In der Einführung beschäftigen wir uns mit Psychologischer Geste, Archetypen, Körperzentren, Bewegungsqualitäten, imaginärem Zentrum und imaginärem Körper.
Das Einführungsseminar ist Voraussetzung für die Teilnahme am Cechov-Training und an aufbauenden szenischen Seminaren.
Eine ausführlichere Beschreibung der Cechov-Arbeit findet sich in meinem Vorwort des Buches „Die Cechov-Methode“.

Frank Betzelt – Szenenarbeit mit Cechov und Aufstellungen

Dies ist ein Aufbauseminar für Schauspieler, die eine Einführung in die Cechov-Arbeit besucht haben. Wir beschäftigen uns mit der Kombination dieser zwei Methoden, die sich in der Vorbereitung von Drehs als extrem fruchtbar erwiesen hat.
Aufstellungen lassen Schauspieler eindringlich erfahren, in welcher emotionalen Beziehung die Figur zu den Menschen und Themen in ihrem Leben steht. Verknüpft mit Cechov-Techniken entsteht eine kraftvolle, vielschichtige und überraschende Szeneninterpretation, die wiederholbar ist und gleichzeitig flexibel bleibt.
Im Vordergrund stehen bei diesem Seminar die „psychologische Geste“ und die Cechov-nahe „imaginäre Aufstellung“. Reale Aufstellungen und weitere Cechov-Elemente werden abhängig von der Szene und den Wünschen der Teilnehmer mit ins Spiel kommen.
Jeder arbeitet mehrmals an einer ausgesuchten Filmszene.

Teresa Harder – Filmschauspiel für junge Talente

Dieses Seminar unterstützt Schauspieler am Anfang ihrer Karriere in der
Entfaltung ihres individuellen Potentials. Es wird an ausgewählten Filmszenen
gearbeitet. Über die Beschäftigung mit der inneren Annäherung an die
Figur und die Szene, den spezifischen Herausforderungen am Set sowie dem
Kontakt zum Partner werden handwerkliche Grundlagen für die Filmarbeit
vermittelt.
Der Schwerpunkt liegt an diesem Wochenende auf dem Vertrauen in die
eigene Spielerfahrung und der Entfaltung von Spielfreiheit und Spielfreude.
Auf Kameraaufzeichnung wird daher verzichtet.

Teresa Harder – Kameraseminar für junge Talente

Dies ist ein Aufbauseminar für Schauspieler, die als Grundvoraussetzung das Seminar FILMSCHAUSPIEL FÜR JUNGE TALENTE besucht haben. Neben der Vertiefung der schauspielerischen Grundlagen wird das Spiel vor der Kamera das zentrale Thema sein. Filmszenen werden aufgenommen, das gedrehte Material ausgewertet und die gewonnene Erkenntnis in einer zweiten Runde umgesetzt.

Frank Betzelt – Einführung in die Präsenz-Arbeit

Beim Spielen völlig präsent zu sein, mit hoher Intensität und wachen Sinnen, und sich vor der Kamera richtig wohl zu fühlen ist gerade für die Nahaufnahme wesentlich. Dieses Training verstärkt die emotionale Durchlässigkeit, die innere Kraft und Tiefe, die persönliche Ausstrahlung, die Konzentrationsfähigkeit und schafft mehr Stabilität und Klarheit. Man kann damit wirkungsvoll sein schauspielerisches Instrument weiterentwickeln und die Beziehung zur Kamera verbessern.
Die Techniken dieser Arbeit lassen sich am Set oder vor Castings nebenher anwenden, ohne dass es jemand bemerkt, so dass man unauffällig und sehr effektiv Lampenfieber nutzbar machen und sich sammeln kann. Sie ermöglichen auch die Regeneration während eines langen Drehtags sowie mehr Gelassenheit an drehfreien Tagen.
Das Einführungsseminar ist Voraussetzung für die Teilnahme am Präsenz-Training.

Einführung in Einzelstunden
Alternativ zum Seminar kann die Einführung auch in 4-5 Einzelstunden
à 85 € stattfinden.
Bei Interesse schreibt mir bitte per e-mail an fb@coachingteamfb.de.

Frank Betzelt – Szenenarbeit mit der Chubbuck-Methode

Ivana Chubbucks außergewöhnlicher Ansatz fordert Schauspieler zu hochemotionalem, leidenschaftilchem und dynamischem Spiel heraus. Persönliche Sehnsüchte, Ängste, Schmerzen, Verrücktheiten und Abgründe werden zu Treibstoff, um in jeder Szene wahrhaftig, kraftvoll, und risikobereit für das Ziel der Figur zu kämpfen.
Jeder arbeitet mehrmals an einer ausgesuchten Filmszene. Die Vorbereitung auf dieses Seminar nimmt einige Zeit in Anspruch.
Eine ausführlichere Beschreibung der Methode in Englisch findet sich im Auszug aus Ivana Chubbucks Vorwort zu ihrem Buch „The Power of the Actor“.

Nina Haun und Frank Betzelt – Casting: Davor, währenddessen und danach

Ein Casting ist für alle Beteiligten eine besondere Situation. Wir werden an diesem Wochenende Studiocastings und deren Vorbereitung von den verschiedensten Seiten beleuchten und dabei besonders auf die Einzigartigkeit jedes Einzelnen eingehen.
Wir haben das Ziel, den Teilnehmern zu möglichst angenehmen und selbstbestimmten Castings zu verhelfen, in denen sie sich und ihre Rolleninterpretation zeigen können – auch unter dem Aspekt, dass es sich bei einem Casting um eine abstrakte Arbeitsprobe handelt, an die man keine Perfektionsansprüche stellt.
Mit konkreten Texten durchlaufen wir gemeinsam den gesamten Prozess und sind für individuelle Fragen offen.

Frank Betzelt – Herausforderungen am Set

Ob es die Nahaufnahme am Ende eines langen Drehtags ist, keine richtige Probe vor dem ersten Take, Unruhe am Set, Regisseure, die mehr behindern als helfen, Partner, die nicht mit einem spielen, vereinnahmende Kollegen, Zeitdruck, spezielle kameratechnische Anforderungen oder einfach der erste Drehtag der Produktion, die Liste möglicher Herausforderungen beim Dreh ist lang und bei jedem ist etwas Anderes besonders unbeliebt.
An diesem Wochenende beschäftigen wir uns damit, wie man solche Situationen nutzbar macht, sodass sie beim Spielen eher beflügeln als behindern. Wir beleuchten Prinzipien und Tricks, die erfahrungsgemäß für viele Schauspieler funktionieren, wie auch individuelle Lösungen für den Einzelnen. Der genaue Inhalt des Seminars richtet sich an den Interessen der Teilnehmer aus.
Jeder wird an einer Filmszene arbeiten.
Regisseure können bei diesem Wochenende vom Zuschauen sehr viel profitieren.

Kai Ivo Baulitz – Das Spiel vor der Kamera

Proben – Drehen – Anschauen – Analysieren
Dieses Seminar bietet die Möglichkeit, anhand ausgewählter Szenen die eigenen schauspielerischen Mittel zu überprüfen und zu erweitern, vor der Kamera persönlicher, durchlässiger und freier zu werden und mit einer differenzierteren Selbsteinschätzung mehr Verantwortung für die eigene Arbeit zu übernehmen.
Jeder Teilnehmer wird zweimal an einer Filmszene arbeiten.

Frank Betzelt – Tierarbeit und Imitation im Film

Für die Entwicklung seiner Figur ein Tier als Inspiration zu nutzen, verändert auf eindrucksvolle Weise die Ausstrahlung, das Verhalten, das Denken und Fühlen. Es setzt körperliche Spielimpulse, enorme Kräfte und ungeahnte Fantasie frei. Ähnliches gilt für die Imitation eines Menschen, wenn man wirklich körperlich, sprachlich, emotional und gedanklich tief in diese fremde Welt eintaucht. Viele Schauspieler entdecken auf diesem Weg eine große Wandlungsfähigkeit und Spielfreiheit.

Frank Betzelt – Sprache im Film

Wir beschäftigen uns damit
– wie sich selbst bei filmischer Alltagssprache ungeahnte Möglichkeiten auftun, wenn man die Sprache wirklich nutzt,
– wie trockene Informationstexte, „papierne“ Texte, gefühlige Liebesszenen o.ä. glaubwürdig und spannend werden
– wie man sich den Sprachgestus einer Figur erarbeitet
– wie man bewusst mit der Sprache umgeht und dadurch an Natürlichkeit und Unmittelbarkeit gewinnt,
– wie man durch den Sprachgestus innere Vorgänge plastisch machen kann, die sich mit anderen Mitteln schwer erspielen lassen,
– wie es Spaß bereiten kann, in der Vorbereitung die Sprache zu erforschen und mit ihr zu spielen.
Jeder wird an einem Filmtext und – zur größeren Herausforderung – an einem klassischen Text arbeiten. Schauspieler mit viel Theatererfahrung können auch an zwei Filmtexten arbeiten.

Frank Betzelt – Kommunikation zwischen Regisseuren und Schauspielern

In diesen drei Tagen können Regisseure und Schauspieler ohne Ergebnisdruck miteinander forschen. Wir untersuchen, wie Schauspielführung effektiver wird, wie man das Beste aus seinem Regisseur heraus holt, wie jeder seine speziellen Stärken ausbaut und wie das vorhandene kreative Potential in der Zusammenarbeit vollständig zur Entfaltung kommen kann. Es werden Szenen ausgesuchter Drehbücher geprobt und gedreht.
Ebenso ist Zeit, schwierige Situationen, die am Set immer wieder auftauchen, zu reflektieren und Lösungen dafür zu finden.
Hauptaugenmerk wird entsprechend der Teilnahmegebühr auf den Regisseuren liegen. Der Freitagvormittag ist den Regisseuren und ihrer Drehbuch- und Figurenanalyse vorbehalten.